Ein Geschenk – einfach so…

Ich schwebe zurzeit ein wenig im Glück. Ich habe dieses Jahr so unheimlich nette Kunden, dass ich manchmal ganz benommen bin. Dies hier war wieder einer der besonderen Fälle, wo man zunächst ganz normal angeschrieben wird und dann sehr schnell merkt, dass hinter dieser Anfrage ein ganz besonders lieber Mensch steckt. Ein Mensch, der selber nicht im Vordergrund stehen will, dem es wichtig ist Anderen ab und zu eine Freude zu bereiten und der Arbeit wertschätzt.

Der Auftrag

Meine Kundin kannte von mir nur die sehr detaillierten Arbeiten, Sie aber wollte etwas sehr Comichaftes, dabei ging es Ihr nicht in erster Linie um einen billigeren Preis, sondern definitiv um den Stiel, denn sie hatte im Internet etwas gesehen und musste spontan an die zwei Inhaber Ihrer Lieblings Yogurt Eisdiele denken, dem  „DODS Frozen Wonderland“ in Linz (und Bad Ischl). Zwei lustige und originelle Personen und sie verspürte plötzlich dieses Bedürfnis den beiden etwas zu schenken. 

Die Ähnlichkeit war Ihr anfangs gar nicht so wichtig, Es ging Ihr hauptsächlich um die Details der Schürzen, ein festes Markenzeichen, und um den Roten barrocken Sessel, der in den beiden Filialen steht und von den Kunden sehr gerne für Selfies benutzt wird.

Ich schickte Ihr daraufhin meine Preisliste und meinte nur dass ich natürlich auch einen einfachen Comicstiel anfertige, dieser Stil läuft bei mir unter „Figuren mit einfachen Techniken“

Da sie in Ihrer Mail keinen Termin nannte, fragte ich kurz nach, denn ich hatte noch eine ganze Liste von Bestellungen abzuarbeiten, aber auch in dieser Hinsicht war sie „Tiefenentspannt“,  sie meinte nur: „Ich habe eigentlich keine Zeitvorgabe, das soll einfach nur ein Geschenk für die beiden sein, unabhängig von irgend einen Anlass!“ – Wer macht denn heute bitte noch so etwas! Ich fand das wunderbar, dass ich da jemanden hatte, der einfach nur aus „Spaß and der Freude“ schenkte. Ich selber hab das in meinem Leben so oft gemacht, kenne aber nicht viel Leute die das ähnlich handhaben. Allein schon deshalb war sie mir von Anfang an sehr sympathisch.

Meinen Kostenvoranschlag hat sie, ohne mit der Wimper zu zucken sofort akzeptiert, auch das hat mich natürlich gefreut, aber vorallen freute ich mich jetzt auf die Figur. Ich hatte mittlerweile die Webseite sowie die Instagram Seite des DODS gefunden. Der Laden (bzw. beide) machten einen ungeheuer einladenden Eindruck, Fröhlichkeit und gutes Miteinander standen hier anscheinend ganz ganz oben. Die Bilder sah ich mir ganz genau an… Von den Schürzen braucht ich definitiv eine Vorlage, das Muster war nicht zum Freihand nachmachen geeignet, da musste ich mir was einfallen lassen. Aber auch einen sehr schönen Vintage Fließen Boden entdeckte ich…Tja, da musste die liebe Kundin nochmal in den Laden mir genaue Fotos besorgen. Ich gab ihr sogar Anleitung wie ich die Fotos brauchte, nämlich direkt von oben fotografiert. …das mit den Schürzen machte sie hervorragend, die Fotos vom Boden waren nicht ganz so ideal, aber im Internet wurde ich dann mit einem sehr ähnlichen Modell fündig. Farbgebung stand für mich fest, Türquis blau, wie die erste Filiale in Linz.

Die Ausarbeitung

Wie immer, bevor ich eine Arbeit beginne, suche ich mir kurz davor nochmal alle Informationen zusammen. Fast zwei Monate waren seit der Auftragserteilung vergangen, da vergisst man schon mal was. Also ging ich routinemäßig die E-Mails durch aber auch die Webseite von DODS wollte ich nochmal besuchen… Huch, was war das denn??? Ein neues Imagevideo direkt auf der Homepage! Nicht zu übersehen. Jetzt durfte ich Stefan und Dominic fast live erleben, wie cool war das denn!! Viele besser als jedes Fotos und Brand aktuell!! Neuer Haarstiel, auch andere Brille wie auf den Fotos, aber vor allen konnte ich diesen unterschiedlichen Charme der beiden wahrnehmen. Die Bewegungen, das Lachen, … Wer Nachbildungen von Leuten macht weiß wie wichtig auch diese Seite ist. Nicht alles kann man auf Fotos einfangen, es sind oft kleine Nuancen in Bewegungen, die gerade bei Comicfiguren die Ähnlichkeit erkennen lässt. Gerade weil ich die beiden persönlich nicht kannte, war dieses Video Goldwert für mich…

Du willst mehr Beispiele sehen?

Schau bei „Meine Arbeiten“ vorbei

Das Ergebnis

Als die Figur fertig war, war ich glücklich. Ich hatte ein gutes Gefühl, war mir sicher den Charakter der beiden gut eingefangen zu haben. Ich machte das kurze Video und sendete es gleich an meine Kundin weiter… kurz darauf kam die ersehnte Antwort! „ Die Figur ist DEEEEER WAAAAAHNSIIIIINN!!! das ist so perfekt, Nicola, Das ist so verdammt perfekt geworden… ich krieg gerade die volle Krise hier“ …Für mich sind diese spontanen Rückmeldungen immer das schönste. Erleichterung und Freude strömen da durch den Körper…

Oh.. da kommt noch was!

… Aber hier ist die Geschichte noch nicht zu Ende, denn plötzlich kam die Anfrage, ob ich, natürlich mit Aufpreis, noch den kleinen Yorkie „Lolito“ der beiden mit draufsetzen könnte, dann wäre die Figur perfekt! ­- Ja klar, kann ich! Fotos folgten und ich machte mich gleich an die Arbeit …

Ping.. die nächste WhatsApp, ein Tag Später: „Oh Mann!! Jetzt haben die beiden seit heute noch einen zweiten Yorkie!!… glaub der muss dann wohl auch noch mit drauf…würde das evtl. noch gehen??? – Ha ha .. klar geht das… und so kam der kleine „Carlos“ auch noch mit drauf.

eine weitere Überraschung 

Aber jetzt haltet Euch fest, auch hier ist die Geschichte noch nicht zu Ende. Es war mittlerweile Freitag, und ich plante die Figur am Montag zu verschicken… das war ideal… zwei Tage zum Austrocknen und Einpacken..

Samstag morgen 6:45 Ping Ping! … eine weitere WhatsApp… sinngemäß stand dort:  „Guten Morgen Nicola… also was ich jetzt schreibe, mag etwas spontan sein, vielleicht auch zu spontan… Ich habe etwas Angst dass der Figur auf dem Postweg etwas passiert und ähh.. ich habe gesehen, dass Du NUR drei Stunden von mir weg wohnst. Wir wollen morgen im DODS den Geburtstag einer lieben Freundin nachfeiern und da dachte ich mir, was für eine gute Gelegenheit den beiden dann die Figur gleich zu überreichen. Meine Freundin und ich lieben Roadtrips, und könnten morgen, Sonntag, um 8:30 Uhr bei Dir sein, packen die Figur und fahren dann gleich wieder zurück … zu spontan?“ …

Uns so geschah es, dass ich meine Liebe Auftragsgeberin persönlich kennenlernen durfte… nicht nur sie, auch Ihre liebe Freundin und zur Krönung, hatten sie mir tatsächlich ein Frozen Yogurt aus dem DODS mitgebracht… dieser hat die Fahrt von Linz bis zum Starnberger See irgendwie überlebt, schmeckte köstlich und ich bin froh, dass ich mich wenigstens mit einen kleinen kurzen Kaffee revangieren konnte!!

Meine Liebe, Du willst nicht, dass ich Deinen Namen nenne, dies ist mir beim Schreiben sichtlich schwergefallen, aber wenigsten möchte ich Dir erneut auf diesen Weg ein ganz großes Dankeschön überbringen!! Du warst einer der dankbarsten Kundinnen, die ich je hatte… und nett und sympathisch obendrein!!

Jetzt muss ich nur noch irgendwann mal nach Linz fahren um Stefan und Dominic persönlich kennenzulernen, das wäre nach der ganzen Geschichte das i-Düpferl 😉 . Bis dahin ist meine Freude groß, dass Dir die Überraschung geglückt ist und die beiden sich ehrlich gefreut haben.